Auf Whatsapp eingeladen kommen nur 2. Der Rest hat wahrscheinlich Familien Verpflichtungen.

 Wir fahren noch einmal in Buckenhof vorbei, Werner braucht sein Schutzblech. Mit dem Wort "trocken" in der Whatsapp Einladung habe ich wohl zu viel Verantwortung übernommen. Daher noch mal die Klarstellung: Jeder Radler kümmert sich selbst um seine Einschätzung von Wetter, nötiger Ausrüstung usw. Wir fahren dann via B4 Richtung Reutles. Einmal kurz umgekehrt, denn die Powerbank von Werner machte sich selbständig. Wer also mit dem Track bis zur Autobahnbrücke unterwegs ist, und eine Powerbank findet, kann sie bei Werner gegen ein Bier tauschen. Die nächste Überaschung ist der Solar Berg. Früher hies der Müll Berg und deswegen hat ihn niemand beachtet. Man hat eine wunderbare Aussiche von dort, auch (je nach Wind) auf die landenden Frugzeuge. Wir fahren noch nach Cadolzburg, dann geht es langsam heimwärts. Auf den Heimweg treffen wir noch 2 mal Dieter. Er kennt offenbar die schnelleren Wege. Pünktlich daheim, ausser Gerhard. Für den war das Wetter zu gut, da mussten noch ein paar km dran. Klaus M. 

sam 1137sam 1137sam 1137

 

 

 

---------  nachträglich eingefügt von Masters Dieter

Nachdem man mich als Schwarzfahrer erwischt hat, dann will ich auch meine Tour ins Netz bringen. Das hat auch einen Hintergedanken. Man muss immer in der Übung bleiben, sonst vergisst man das auch.
Euer Masters Dieter.

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport